Ausgezeichnet und exzellent

betterwork_promobox_preis_ph

In 12 Monaten von 0 Bewerbungen zur Warteliste

Für ein IT-Unternehmen wie die Profihost AG, war das Finden von passenden Fachkräften schon immer eine besondere Herausforderung. Die Lage verschärfte sich vor einigen Jahren zusätzlich dadurch, dass auch im Mittelstand IT-Fachkräfte für die Digitalisierung benötigt wurden. Diese große Nachfrage führte dazu, dass der Stand der Bewerbungen bei nahezu Null war.
An diesem Punkt nahmen wir die Herausforderung an und bauten die komplette Organisation der Profihost AG vollständig um.
Durch aktives Personalmarketing konnten wir so innerhalb von 12 Monaten eine ausreichende Anzahl an Bewerbungen generieren und mussten sogar eine Warteliste einführen.
Zusätzlich stellten wir intern die Unternehmenskultur komplett neu auf: Es fand eine gemeinsame Findung des Sinns (Warum des Unternehmens) und der Werte statt. Mit diesen umfassenden Änderungen wurde die Profihost AG zu einem der attraktivsten Arbeitgeber in Deutschland, erhielt zahlreiche Auszeichnungen und belegte beim Wettbewerb Great Place to Work in den vergangenen Jahren Spitzenpositionen.
Details Profihost Wandel
 

Das bX5 System

bettwork_promobox_bX5_system

Nicht New Work sondern Better Work zählt

Basierend auf den Erfahrungen der preisgekrönten Transformation der Profihost AG, hat Sebastian Bluhm ein praxistaugliches System für alle Branchen und Unternehmen entwickelt.
In 5 Schritten findet eine aufbauende Transformation des Unternehmens zu einem Spitzenarbeitgeber statt. Zuerst wird mit Begreifen (1. Schritt) ein Verständnis hergestellt, danach erfolgt die Bestimmung (2. Schritt) der IST-Situation. Mit der entwickelten Zielstrategie geht es dann zum Begeistern (3. Schritt) innerhalb der Organisation. Es folgt mit Maßnahmen nach Außen ein Beeindrucken (4. Schritt) von möglichen Arbeitnehmern. Zuletzt setzt ein dauerhaftes Beflügeln (5. Schritt) auf eine stetige Weiterentwicklung der Arbeitnehmer und Organisation.
Das System ist modular angelegt, so dass einzelne Bausteine bearbeitet werden können und nicht zwingend alle. Unternehmen haben so die Wahl über den gewünschten Grad der Wandlung.
 

Schritt 1

betterwork_promobox_schritt1

Begreifen

Es gab in den letzten Jahren einen Paradigmenwechsel in der Arbeitswelt. Die Spielregeln und Mechanismen zwischen Arbeitnehmer und Arbeitgeber haben sich dramatisch verändert. Der erste Schritt ist daher ein Begreifen und Akzeptieren dieser neuen Rahmenbedingungen, um dann mit aktiven Handeln eine gestaltende Rolle einnehmen zu können.
 

Schritt 2

betterwork_promobox_schritt2

Bestimmen

In Schritt 2 findet eine Analyse der IST-Situation statt. Der Entwicklungsstand der Organisation und die Unternehmenskultur wird bestimmt. Zusätzlich erfolgt der Blick nach Außen, wie das Unternehmen als Arbeitgeber wahrgenommen wird. Mit den Wünschen des Unternehmens startet die Entwicklung einer schrittweisen Zielstrategie
 

Schritt 3

betterwork_promobox_schritt3

Begeistern

Bevor ich andere begeistern kann, muss ich von mir selbst begeistert sein. So findet in Schritt 3 eine Synthese der Unternehmenskultur statt, um mit einem gemeinsamen Sinn und Werten den Kompass für alle Mitarbeiter zu bilden. Diese Maßnahmen erfolgten zuerst nur nach Innen gerichtet und bauen eine nachhaltige Substanz an Unternehmenskultur auf. In diesem Prozess erfolgt auch die Strategieentwicklung für die eigene Arbeitgebermarke.
 

Schritt 4

betterwork_promobox_schritt4

Beeindrucken

Beginn der aktiven Kommunikation und Positionierung in allen relevanten Informationskanälen: Von der Website, über einen Blog, hin zu Facebook, Twitter, Instagram, LinkedIn oder XING. Mit attraktiven Inhalten und passender Werbung werden potentielle Mitarbeiter zielgenau erreicht, um mit diesen dann in persönlichen Kontakt zu treten.
 

Schritt 5

betterwork_promobox_schritt5

Beflügeln

Am Ende steht wieder der Anfang. Im Schritt 5 steht mit dem Beflügeln eine stetige Weiterentwicklung von Mitarbeitern. Dies kann das Finden von Talenten, die Förderung von Hochleistern oder die Loslösung von unpassenden Mitarbeitern sein. Dieser dauerhafte Prozess festigt und verstärkt fortwährend die bestehende Unternehmenskultur.
 
Buy now